Wenn’s dann doch sein muss

Immer mehr Patienten legen heute Wert auf gesunde und schöne Zähne, auf Zähne, mit denen man nicht nur essen und problemlos sprechen kann, sondern die sich auch sehen lassen können.
Natürlich schön sollen sie sein – für ein attraktives Lachen und eine positive Ausstrahlung in jedem Alter.
Die ästhetische Zahnheilkunde zeichnet sich dadurch aus, dass sie höchste qualitative Standards mit ästhetischen Ideallösungen verbindet.

Vollkeramik
Die Vollkeramik sieht der natürlichen Zahnsubstanz durch ihre Farbe und Lichtdurchlässigkeit täuschend ähnlich. Der stabile, metallfreie und bioverträgliche Werkstoff gilt daher als die Nr. 1 bei der Herstellung von Zahnersatz – wie z.B. Kronen, Brücken und Füllungen.

Minimal invasive Füllungstherapie
Durch Kunststofffüllungen lassen sich kleinere Defekte heute Zahn schonend und hoch ästhetisch beheben.
Form und Farbe können bei diesen Versorgungen ihrer Umgebung so angepasst werden, dass es aussieht, als ob nie etwas geschehen wäre.

Veneers
Veneers sind hauchdünne Verblendschalen aus Keramik, die kleinere Defekte oder Verfärbungen im Frontzahnbereich wirkungsvoll beheben, ganz nach der Devise:
So wenig wie möglich, soviel wie nötig.

Bleaching (Zahnaufhellung)
Das natürliche Zahnweiß variiert von Mensch zu Mensch. Wenn Ihnen Ihre Zähne nicht weiß genug sind, kann Bleaching (chemisches Bleichen der Zähne) das Richtige für Sie sein.
Vor dem Bleaching müssen Ihre Zähne vom Zahnarzt professionell gereinigt werden.
Dann wird ein Bleichmittel in eine individuell angefertigte Kunststoffschiene gefüllt und für eine bestimmte Zeit auf Ihre Zähne gesetzt.
Heute ist Bleaching zahnschonend möglich. Jedoch sind auch der professionellen Zahnweißung Grenzen gesetzt. Ihre Zähne lassen sich immer nur um einige Nuancen aufhellen.
Damit Sie von Ihrem strahlenden Lächeln lange etwas haben, sollten Sie diese Behandlung immer wieder auffrischen.

Metallfreie Versorgung bei Füllungen und Zahnersatz
Entsteht doch einmal ein Zahndefekt durch Karies, bieten sich verschiedene Verfahren und unterschiedliche Füllungsmaterialien an, um diesen Zahndefekt zu beheben. Abhängig von der Größe des Defektes, seiner Lage im Mund und den individuellen ästhetischen Vorstellungen des Patienten kommen verschiedene Materialien zum Einsatz.
Eine Materialtestung kann auf Wunsch durchgeführt werden.
Amalgamsanierung, ggfs Ausleitung des im Körper vorhandenen Quecksilbers ist möglich.



PRAXIS FÜR ZAHNHEILKUNDE Dr. Jan-Christoph Deupmann Königsberger Straße 1 53757 Sankt Augustin Tel. 0 22 41 - 92 43 16